GiO Schurwolle

Schurwolle hat eine sogenannte natürliche Thermoregulations-Eigenschaft d.h. sie schützt die Tiere, von denen sie stammt, vor Temperatur- schwankungen und Witterungseinflüssen.

Eigenschaften welche sich der Mensch schon früh zu Nutze machte.
Nicht umsonst waren Wollfilze in Ägypten und China bereits um das Jahr 5000 vor Christus bekannt.

Schafwolle ist ein nachwachsender Rohstoff und kann im Faserinneren    -bis zu 33 % ihres Trockengewichtes- Wasserdampf aufnehmen ohne sich    feucht anzufühlen.

Die Oberfläche selbst hingegen stösst Wasser abund leitet dadurch die Feuchtigkeit wesentlich schneller ab als
z. B. Baumwolle.

 

Reine Schurwolle

Die Bezeichnung Schurwolle oder reine Schurwolle drückt aus, dass es sich um neue, unmittelbar von einem lebenden Tier stammende Wolle, und nicht um ein Recyclingprodukt wie Reisswolle oder um die aus den Fellen geschlachteter Tiere gewonnene Wolle handelt.

 

Wollwaren sind sie gute Wärmeisolatoren da sie (bezogen auf ihr Gesamtvolumen)aus bis zu 85 % Luft bestehen. Umgangssprachlich heißt es deshalb, dass Wolle gut "wärmt", obwohl Wolle von sich aus hauptsächlich nur die Wärmestrahlung des Körpers reflektiert.

 

 

Wolle nimmt im Gegensatz zu Fleece und vielen anderen Kunstfasern wenig Gerüche (z.B. von Schweiss oder Urin) an, und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion.

An der frischen Luft aufgehängt werden aufgenommene Gerüche schnell wieder abgesondert, und die Wolle riecht nach kurzer Zeit wieder neutral und frisch.

Durch ihre Verwandtschaft zur Haut ist Wolle die Faser der ersten Wahl für die zarte Babyhaut, und das nicht nur im Winter.

Wenn Sie nun Lust haben Ihrem Baby selber ein natürliches Kleidungsstück aus Wolle zu stricken dann finden Sie in unserem Webshop die passende, von GiO handgesponnene, Schafwolle dazu.



© GiO • Esther Gilomen AG • CH - 4322 Mumpf
«Natürlich wickeln mit Windeln von GiO, weil Gesundheit auch Hautsache ist»


Geo Visitors Map