Die GiO Wollhosen / Wolwikkel

Die GiO Wollüberhose aus sanft verfilzter Schurwolle wirkt temperaturausgleichend und atmungsaktiv dadurch schafft es ein angenehmes Klima, in dem sich das Kind rundum wohl fühlt.

Nachdem wir ursprünglich die Wolwikkel Überhosen nach unseren Vorgaben in Japan fertigen liessen haben wir uns später, aus ökologischen und aus Gründen der Verfügbarkeit der erforderlichen Wollqualität, entschieden die Wollhöschen in der EU/Schweiz selber zu produzieren.

Alle Wollüberhöschen werden mit einem Velcro Verschluss bequem geschlossen. Das durchgehende, 10 cm breite Flauschband an der Vorderseite gewährleistet, in Kombination mit dem Gummizug im Rückenteil des Wollhöschens, grösstmögliche Flexibilität. Zusätzliche Druckknöpfe sichern das Wollhöschen vor dem verrutschen.

Über die Windel angezogen ist die GiO-Wollüberhose nicht nur ein idealer Nässeschutz dank dem die Kleidung des Kindes trocken bleibt, sondern verhindert auch, dank der Atmungsaktivität der Wolle, die Entstehung eines feuchtwarmes Klimas welches Entzündungen und Allergien begünstigt.
Nicht die Nässe macht wund, sondern die Urinsäure und das Ammoniak im Stuhl, die bei luftundurchlässigen Höschen nicht entweichen können.

 

Grundlegendes zu einer Wollhose

Schon unsere Grossmütter strickten Wollüberhosen für ihre Kinder. Denn sie wussten, dass reine Wolle sowohl temperaturausgleichend als auch atmungsaktiv und saugfähig ist. Mit anderen Worten: genau das richtige für die empfindliche Haut des Neugeborenen.

Einerseits wärmt und " kühlt" die Wollhose, andererseits kommt die hervorragende Saugfähigkeit der Wolle hinzu. Bis zu 30% ihres Eigengewichts kann die Wolle an Nässe aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen.

Leider ist die Lebensdauer eines Wollhöschens im Vergleich zu den Naturwindeln beschränkt. Auch durch beste Qualität und Verarbeitung lässt sich die Belastbarkeit der Wolle nicht wesentlich erhöhen.

Gerade weil die GiO-Wollüberhosen luftdurchlässig sind und die Säuren (Urinsäure, Ammoniak) nach aussen entweichen können, wird das Gewebe mit der Zeit angegriffen und ausgelaugt. Die Lebensdauer des GiO-Wollhöschens hängt deshalb wesentlich von der Säurekonzentration im Urin ab, die bei einem zahnenden oder fiebernden Kind zum Teil stark erhöht ist (auch rückverdünnter Orangensaft verursacht einen erhöhten Säureanteil im Urin)

 

Beinbörchen

Analog zu den GiO Stoffwindeln verfügen auch die Wollüberhosen über elastische Beinbördchen aus einem Baumwoll/Lycra Gewebe (92%/8%).

Um einen sicheren Beinabschluss zu gewährleisten haben alle GiO-Wollhöschen ein doppeltes Abschlussbördchen.

Diese Bördchen gewährleisten einen durchgehend anliegenden Beinabschluss ohne das Bein des Baby einzuengen.

Auch hier verzichten wir ganz bewusst auf das Einziehen eines Gummibandes zwischen den Stofflagen.
Der Auslaufschutz solcher " gerüschten" Bördchen hat sich unseres Erachtens in der Praxis nicht bewährt.

 

Sicherer Verschluss

Zusätzlich zu dem VELCRO Verschluss welcher eine stufenlose Anpassung gestattet haben alle GiO-Wollüberhosen zusätzlich stabile, metallische Druckknöpfe mit welchen die Wollhose sicher verschlossen wird.

Ein direkter Hautkontakt mit den Druckknöpfen des Wollhöschens ist nicht möglich.

Zusammen mit dem Gummizug in der Rückenpartie (siehe Bild oben) passt sich das Wollhöschen, im Rahmen der jeweiligen Grösse, automatisch an das Wachstum des Kindes an.

Auch " Stramplemaxe" sind auf diese Art und Weise sicher verpackt.



© GiO • Esther Gilomen AG • CH - 4322 Mumpf
«Natürlich wickeln mit Windeln von GiO, weil Gesundheit auch Hautsache ist»


Geo Visitors Map